Shisha Kaufberatung

 

Shisha Kaufberatung

Am Anfang jedes Shishakaufes steht bei den Meisten der Wunsch nach der richtigen Shisha. Wir wollen in unserer Kaufberatung einen kurzen Überblick über die zur Verfügung stehenden Optionen geben und die Auswahl etwas erleichtern.

Die Größe der Shisha

Die Bandbreite an Größen ist sehr vielfältig. Sie reicht von kleinen 20cm Shishas bis hin zu Modellen von über 2 Metern Höhe. Jedoch sind Modelle dieser Größenordnung in der Regel nur noch Dekorationsartikel und nicht mehr zum Rauchen geeignet. Die gängigsten und am meisten gewählten Modelle sind zwischen 30cm und 75cm groß. In der Regel erhält man mit diesen das beste Rauchergebnis. Dabei gibt es ein paar Dinge zu beachten. Eine kleinere Shisha ist leichter zu transportieren und aufgrund der Größe recht standstabil. Eine große Shisha kann etwas leichter umkippen, wenn man an diese anstößt. Eine größere Shisha hat in der Regel eine schönere Optik und kühlt den Rauch etwas besser ab. Große Modelle lassen sich inzwischen oft zerlegen, dadurch sind diese auch leicht zu reinigen und zu transportieren.

Das Material

Die für die Herstellung einer Shisha verwendeten Materialen reichen heutzutage von Holz, über Glas und Acrylglas bis hin zu den verschiedensten Metallen. Sie alle haben gewisse Vor- aber auch Nachteile.

Eine Bowl (Wassergefäß) aus Glas und eine Rauchsäule aus Metall sind die gängigste und am weitverbreitetste Bauart der Shisha. Diese Art hat unser Bild von der Shisha maßgeblich geprägt. Dabei reicht die Bandbreite der Verarbeitung von gepresstem Aluminium, veredelten Kupferrauchsäulen bis hin zu massiven Edelstahlrauchsäulen. Der Vorteil dieser Wasserpfeifen ist das gute Preis-Leistungs-Verhältnis und die sehr große Modellvielfallt. Daneben ist sind diese Pfeifen bei guter Pflege sehr lange haltbar.

Shishas aus Holz sehen sehr edel aus und sind immer etwas Besonderes. Aber Holz und Wasser vertragen sich nicht sehr gut. Daher sind die Holzbowls meist innen mit Silikon versiegelt und die Rauchsäulen innen mit Metall verkleidet. Dennoch bedürfen diese Shishas einer besonders intensiven Pflege. Dann aber hat man ein ganz besonderes Rauch- und Designobjekt.

Shishas aus Glas sehen sehr edel aus und lassen den Blick auf den kompletten Weg des Rauches frei. Viele Shisharaucher lieben es, die wabernden Wellen des Rauches zu beobachten. Daneben lassen viele Modelle das Hinzufügen von Früchten in die Bowl zu, um das Raucherlebnis noch zu steigern. Glas hat den Vorteil einer guten Wärmeableitung und damit einer sehr guten Kühlleistung. Jedoch sieht man natürlich bei Glas jede Verschmutzung und muss daher die Shisha regelmäßig und sehr gründlich reinigen. Aber Vorsicht, gerade Anfänger sollten bei einer Glasshisha sehr sorgsam sein, da diese Stürze und Stöße nur sehr schwer verzeiht. Daher ist eine Glasshisha eher etwas für Raucher mit Erfahrung.

Das eigene Rauchverhalten

Neben Größe und Material sollte auch das eigene Rauchverhalten in die Kaufüberlegungen einbezogen werden. Ist man eher der Einzelraucher oder raucht nur in kleinen Gruppen, so ist eine Shisha mit einem Schlauchanschluss ausreichend. Hierbei wird der Schlauch herumgereicht und es kann eine gewisse Zeit vergehen bis man diesen wieder bekommt. Fast alle Modelle verfügen aber inzwischen über ein austauschbares Ventil, an welches noch ein zweiter Schlauch angeschlossen werden kann. Möchte man aber eher in größeren Gruppen rauchen oder es soll in einer kleinen Gruppe jeder einen eigenen Schlauch bekommen, so sollte man ein Modell mit einem 4-Schlauch-Anschluss wählen. Hier können je nach Bedarf bis zu 4 Schläuche angeschlossen werden. Die meisten Modelle verfügen über eine Ventilfunktion, so dass der Schlauch nicht zugehalten werden muss, wenn an den anderen gezogen wird.

Das Verschlusssystem

Bei den Verschlusssystem kann zwischen Steck- und Schraubverschlüssen unterscheiden werden. Bei einer Steckverbindung wird die Rauchsäule einfach in die Glasbowl gesteckt, eine Dichtung sorgt für den nötigen Halt und Dichtigkeit. Dieses System wird aber immer mehr von Schraubverschlüssen abgelöst und ist hauptsächlich bei den klassischen orientalischen Modellen zu finden. Die Vorteile eines Schraubsystems finden sich in der perfekten Abdichtung, der höheren Stabilität und der Verwendung von massiven Rauchsäulen. Ebenfalls kann die Shisha auch einmal an der Rauchsäule angehoben werden, ohne dass die Bowl gleich auf den Boden fällt. Bei den Schraubverbindungen wird zwischen den klassischen Gewinden und neuartigen Klicksystemen unterschieden. Bei letzteren können Bowl und Rauchsäule durch eine einfache Drehung verbunden werden, bei Schraubgewinden muss öfters gedreht werden.

Bei reinen Glasshishas kommen bisher nur Steckverbindungen zum Einsatz. Durch einen speziellen Schliff kommen die meisten Hersteller bei diesen Verbindungen sogar ohne die Verwendung einer Dichtung aus.

Der Preis

Der Preis ist eines der Hauptkriterien nach denen eine Shisha gekauft wird. Je mehr Geld man ausgeben möchte, desto höher ist die Qualität der Verarbeitung und der verwendeten Materialien. Daneben entscheidet der Preis auch über die Ausstattung und Extras. Günstige Einsteigermodelle mit 65cm bis 70cm sind in der Preisklasse zwischen 30? und 50? zu finden. Aber auch kleinere Modelle der Premiumhersteller beginnen in dieser Preisklasse. Diese werden in der Regel mit einem Lederschlauch und allem Zubehör geliefert.

Für 50? bis 100? bekommt man inzwischen die Modelle der Premiumhersteller in der Größe um 70cm. Diese verfügen in der Regel alle über eine massive Rauchsäule und ein Schraub- oder Klickgewinde. Teilweise werden diese bereits mit einem Silikonschlauch ausgestattet.

Über 100? beginnen in der Regel die High-End-Modelle. Diese warten mit einer noch besseren Verarbeitung, einem optimierten Durchzug und Extras wie 4-Schlauchanschlüssen oder Kammersystemen auf. Sie werden aber teilweise ohne Zubehör wie Schlauch und Tabakkopf geliefert, so dass diese Dinge extra bestellt werden müssen. Besondere Modelle wie Holzshishas und günstigere Glasshishas sind auch in dieser Preisklasse zu finden.

Jenseits der 200?-Marke sind dann Designermodelle aus Holz oder Glasshishas der Premiumklasse zu finden. Natürlich sind nach oben keine Grenzen gesetzt. Modelle von Meduse oder Porsche können leicht mehrere 1.000 bis 10.000? kosten.

Nach oben